Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nummer aus System verschwunden

Frank Harth ist genervt, weil Kunden ihn derzeit kaum erreichen können
thl. Winsen. "Tütütüt - kein Anschluss unter dieser Nummer." Unternehmer Frank Harth aus Winsen traute seinen Ohren nicht, als er in seiner Firma für Heizung und Sanitär anrief. "Ein Bekannter hatte mich über Handy angerufen und erzählt, dass mein Festnetz nicht funktioniere", erzählt Harth.
Frank Harth rief bei der Telekom an und fragte nach, was passiert sei. Die Antwort verschlug dem Handwerker die Sprache: "Meine Nummer ist aus dem System verschwunden. Warum, dass könne man sich auch nicht erklären." Doch die Hiobsbotschaft war noch nicht beendet. "Da meine Nummer nicht mehr vorhanden war, konnte auch keine Rufumleitung auf mein Handy geschaltet werden", so Harth weiter. Die Folge: Der Unternehmer ist für seine Kunden nicht erreichbar - und schon seit mittlerweile einer Woche nicht. Und wohl auch noch länger. Frank Harth: "Mir wurde gesagt, man brauche mindestens zehn bis 20 Arbeitstage, um den Fehler zu beheben. Das ist ein enormer wirtschaftlicher Schaden für mich."
Das WOCHENBLATT fragte am Mittwoch bei der Telekom nach, wie so ein Fehler entstehen kann. Dort scheint man auch überfragt. "Leider sind solche Fehler nicht ganz einfach zu identifizieren, weil im Hintergrund eine Vielzahl von Datenbanken und Schnittstellen gepflegt werden müssen. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung", so die schwammige Antwort von Telekom-Sprecher Dr. Markus Jodl.
• Derzeit ist Frank Harth ausschließlich unter Tel. 0175 - 2405275 erreichbar.