Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nur noch eine Spur frei

thl. Winsen. Die Vorarbeiten für die Grunderneuerung der A39 zwischen Winsen-West und Maschen treten in die nächste Phase. Das teilte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg mit.
Ab Montag, 4. Mai, wird zunächst die Abfahrtsspur an der Anschlussstelle in Fahrtrichtung Lüneburg verlängert. Dafür wird der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbeigeführt.
Auf der Richtungsfahrbahn Hamburg wird die Auffahrt der Anschlussstelle Maschen nach rechts verbreitert, um den anfallenden Verkehr besser abfließen zu lassen. Auch für diese Arbeiten wird eine Fahrspur gesperrt werden.
Weiterhin wird in Fahrtrichtung Hamburg mit der Einrichtung der späteren Verkehrsführung begonnen. Hierzu werden Markierungsarbeiten sowie der Aufbau der Schutzwand von Winsen-West bis nach Maschen durchgeführt. Der Verkehr wird einspurig durch die Baustelle geführt.
Und ab Donnerstag, 7. Mai, kommt es für die Autofahrer in Winsen ganz dick. Ab dann wird nämlich die Auffahrt Winsen-West in Richtung Maschen bis Ende Oktober komplett gesperrt. Der Verkehr wird über die K86 durch Stelle bis nach Maschen umgeleitet.