Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Offen für Bewerber von anderen Schulformen: IGS Winsen-Roydorf informiert über Start der gymnasialen Oberstufe

Gemeinsam bis zum Abitur lernen: Das können die Schüler der IGW Winsen künftig in der gymnasialen Oberstufe (Foto: Andrea Kumm)
ce. Winsen. "Gemeinsam zum Abitur" – dieser Leitlinie folgt die vierzügige Gymnasiale Oberstufe der IGS Winsen-Roydorf, die zum 1. August 2017 mit der Einführungsphase (Jahrgang 11) beginnt. Die meisten Schüler werden aus dem eigenen Haus kommen. Die Gesamtschule heißt aber auch Bewerber beispielsweise aus anderen Real- oder Oberschulen willkommen.
Die IGS bietet eine hinreichend große Oberstufe, um attraktive und vielfältige Wahlmöglichkeiten eröffnen zu können. Andererseits sollen überschaubare Sozialverbände mit familiärem Charakter erhalten bleiben. Auch in den Jahrgängen 11 bis 13 arbeitet die Schule in stabilen Tischgruppen und sorgt für eine unterstützende Teamkultur der Klassen und Kurse. Die Jahrgänge der Oberstufe bilden ebenfalls jeweils eine eigene pädagogische Einheit mit eigenem Jahrgangsbereich, -fahrten und –festen. Für die Teamkooperation der Lehrer gibt es einen festen Organisationsrahmen.
Weitere Merkmale der Arbeit in der Gymnasialen Oberstufe sind die Förderung selbstständiger Arbeit, die Rolle der Lehrer als Lernbegleiter und Feedbackgeber und die Einbeziehung digitaler Medien in den Unterricht.
In der Einführungsphase (Jahrgang 11) geht es vor allem darum, gemeinsame fachliche Grundlagen zu schaffen, Methoden und Arbeitstechniken zu trainieren und über Schwerpunkte zu entscheiden. Französisch und Spanisch werden als neu einsetzende Fremdsprachen für die Schüler angeboten, die im Sekundarbereich I keine 2. Fremdsprache belegt haben. Neben Kunst kann in Jahrgang 11 auch das Fach Musik oder „Darstellendes Spiel“ gewählt werden.
In der Qualifikationsstufe (Jahrgang 12 und 13) fasst die IGS Winsen zwei Fächer auf erhöhtem Niveau und das Seminarfach zu einem Profil zusammen, das die Schüler als „Paket“ anwählen. So lernen und arbeiten sie auch in den Jahrgängen 12 und 13 in festen Teams – für zwölf Wochenstunden. Alle anderen Kurse wählen die Oberstufenschüler individuell hinzu. So können sie Schwerpunkte finden, ohne zu vereinzeln. Ein „Profiltag“ ermöglicht besondere Aktivitäten und Vorhaben.
Weitere Besonderheit: In den Jahrgängen 12 und 13 wird ein Tutorium im Umfang von vier Stunden angeboten. Dieses verfolgt das Ziel, im Sinn der Leitidee „Gemeinsam zum Abitur“ die Lernerfolge der Schüler durch qualifizierte Lehrkräfte zu begleiten und sie beim Lernen nicht allein zu lassen.
Voraussetzung für die Aufnahme an der IGS Winsen ist der erweiterte Sekundarabschluss I bzw. der Realschulabschluss.
- Ein Infoabend für externe Bewerber an der IGS Winsen findet am 7. November um 19 Uhr in der Schule (Rämenweg 5 - 9) statt.