Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Parkhaus nimmt Betrieb auf - In den ersten drei Wochen ist die Nutzung kostenfrei

Mit rund neun Monaten Verzögerung eröffnet das Parkhaus am Winsener Bahnhof in der kommenden Woche (Foto: thl)
thl. Winsen. Gute Nachricht für die Bahnpendler: Das neue Parkhaus am Bahnhof nimmt am kommenden Montag, 13. März, endlich seinen Betrieb auf. Bis dahin müssen noch einige Restarbeiten erledigt werden, insbesondere die Installation des Schranken-, Zähl- und Abrechnungssystems.
Und noch eine gute Nachricht: „In den ersten drei Wochen ist die Nutzung des Parkhauses kostenfrei. Erst ab dem 1. April werden Parkentgelte erhoben“, sagt Theodor Peters, Sprecher der Stadt Winsen.
Was im Juni 2015 mit dem ersten Spatenstich begann und eigentlich ein Jahr später fertig sein sollte, nimmt jetzt - mit rund neun Monaten Verspätung - doch noch ein gutes Ende. Dazwischen lag allerdings eine Serie von Pleiten, Pech und Pannen. Falsch berechnete Grundwassermengen, von der Bahn beim Bau des dritten Gleises im Boden zurückgelassene Spundwände sowie eine ebenfalls im Boden „vergessene“ 30 Zentimeter dicke Betonsohle verzögerten nicht nur die Arbeiten, sondern verteuerten sie auch deutlich. Von den ehemals geplanten rund sieben Millionen Euro stieg der Preis auf knapp elf Millionen Euro.
Dafür steht den Pendlern ab kommender Woche ein schickes Parkhaus mit Platz für 540 Pkw und 300 Fahrräder zur Verfügung. Bleibt zu hoffen, dass das Gebäude von den Pendlern auch angenommen wird. Denn immerhin sollen Pkw-Fahrer für ein Jahresticket 290 Euro, Radfahrer 60 Euro zahlen. • Die offizielle Eröffnung des Parkhauses findet am Donnerstag, 30. März, statt.