Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Pferdezüchter aus Winsen und der Elbmarsch blickten auf erfolgreiche Saison zurück

ce. Winsen/Elbmarsch. Über 60 Pferdezüchter und andere Interessierte nahmen kürzlich die Einladung der Pferdezuchtvereine Winsen und Artlenburger Elbmarsch zum traditionellen Grünkohlessen anlässlich des Saisonabschlusses 2013 an. Als Artlenburgs Vereinschef Herbert Vick begrüßte als Referenten Dr. Werner Schade, Zuchtleiter des Hannoveraner Verbandes. Vick blickte auf besondere Erfolge in 2013 zurück. Dazu gehörte auch, dass Züchter Gerold Gögele aus der Elbmarsch drei hervorragende Fohlen vom Hengst "De Niro" bei einer Auktion für fast 100.000 Euro verkaufen konnte.
Vor dem Hintergrund der derzeit schwierigen Marktlage - so Werner Schade weiter - habe man bei der Zahl der Pferde-Bedeckungen einen Rückgang im zweistelligen Bereich hinnehmen müssen. Die Qualität der geborenen Fohlen sei jedoch außerordentlich gut gewesen. Bei der Hengstkörung wurden laut dem Referenten zahlreiche Vierbeiner als Prämienhengste ausgezeichnet. Hengstmarkt und -schau waren gut besucht. Mit Blick auf die Auktionen hob Schade die wachsende Bedeutung des Auslands bei der Vermarktung hervor. 50 Prozent der angebotenen Pferde seien in 29 Nationen verkauft wurden.