Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Platz für 150 Fahrräder

Bei der Eröffnung der Anlage (v. li.): Bauamtsleiter Andreas Mayer, André Bock, die städtische Mobilitätsbeauftragte Diane Oertzen und Planer Hans Matthaei
thl. Winsen. Das wird die Pendler freuen: Auf der Südseite des Winsener Bahnhofes wurde jetzt eine neue Bike-and-Ride-Anlage offiziell eröffnet. Die Anlage bietet rund 150 Fahrradabstellplätze. In drei Sammelkäfigen finden 96 Räder Platz. Die Stellplätze können für 60 Euro pro Jahr gemietet werden, knapp zwei Drittel sind bereits vergeben. Kleiner Wehrmutstropfen: Bislang können die Plätze aufgrund "nicht gelöster Probleme" in der Schließanlage noch nicht genutzt werden.
Außerdem befinden sich 14 Einzelboxen in der Anlage, die ebenfalls gemietet werden können. Kosten pro Jahr: 108 Euro. Die Boxen sind derzeit allerdings alle vermietet. Im Rathaus gibt es eine Warteliste. Information dazu gibt es bei Nicole Gutzler, Tel. 04171 - 657203 oder unter pendlerbeauftragte@stadt-winsen.de.
"Wir sind auf einem guten Weg, um den Bedarf an Parkplätzen und Fahrradabstellplätzen abzudecken", so Vize-Bürgermeister André Bock bei der Eröffnung der Anlage. Er wies darauf hin, dass voraussichtlich im Mai der Bau des Parkhauses auf der Nordseite des Bahnhofes beginnt. Dort sollen rund 540 Pkw und 300 Fahrräder Platz finden. Die Fertigstellung sei für Mitte 2016 geplant, so Bock.
Die neue Fahrradabstellanlage hat rund 225.000 Euro gekostet. Die Hälfte davon trägt die Niedersächsische Landesnahverkehrsgesellschaft. Weitere 20.000 Euro Zuschuss zahlt die Metropolregion Hamburg.