Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Quarrendorf, Fliegenberg und Kakenstorf siegen bei Feuerwehr-Wettkampf um Hermann-Witthöft-Pokal

Bei der Siegerehrung: die bestplatzierten Teams aus Kakenstorf, Quarrendorf und Fliegenberg (Foto: Mathias Wille)
ce. Wulfsen. Quarrendorf, Fliegenberg und Kakenstorf heißen die Sieger beim Wettkampf um den Hermann-Witthöft-Pokal, einer Fußgängerrallye der Jugendfeuerwehren auf Kreisebene, die jetzt rund um Wulfsen stattfand.
Die insgesamt 37 gestarteten Gruppen mussten auf einer etwa sechs Kilometer langen Strecke verschiedene Stationen absolvieren. Wulfsens Ortsjugendwart Andreas Neuenstadt und sein Team hatten die Route mit Unterstützung durch die örtlichen Vereine ausgearbeitet. Die Geschicklichkeit der zwischen zehn und 16 Jahre alten Mädchen und Jungen war dabei ebenso gefragt wie das Wissen um heimische Tierarten oder Pflanzen. Nach der Rückkehr stärkten sich die Nachwuchsbrandschützer mit einem Mittagessen, das das Küchenteam der Kreisjugendfeuerwehr zubereitet hatte.
Bei der Siegerehrung kam die Jugendfeuerwehr Quarrendorf mit 142 Punkten auf den 1. Platz, gefolgt von Fliegenberg 2 (137) und Kakenstorf (134) .
Kreisjugendwart Detlef Schröder gratulierte den Siegern, die sich mit ihrem Ergebnis für das "Spiel ohne Grenzen" auf Bezirksebene qualifiziert haben. Auch der Jugendfeuerwehr Wulfsen sprach er zu ihrem zehnjährigen Jubiläum seine Glückwünsche aus und bedankte sich für die hervorragende Ausrichtung des Wettkampfes.