Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Radfahrverbot aufgehoben?

Dieses Schild wurde laut Stadt geklaut
thl. Winsen. Verwirrung herrscht derzeit bei den Beschickern und Besuchern des Winsener Wochenmarktes. Hatte die Stadt zu Beginn des Jahres in der Rathausstraße Schilder aufgestellt, die Radfahrern die Durchfahrt verbieten, sind genau diese Schilder seit einigen Wochen verschwunden.
Hat die Stadt etwa vor den Radlern kapituliert, die sich als "Menschen zweiter Klasse" fühlten, weil Autofahrer die Straße nach wie vor passieren durften, und deswegen das Radfahrverbot heimlich aufgehoben? "Nein", sagt Theodor Peters, Sprecher der Stadt Winsen. Der Grund für das Fehlen der Schilder sei banal: "Es wurde eins geklaut", so Peters. Das Verbot gelte aber weiterhin.
Ein Verbot, von dem niemand Kenntnis nehmen kann. Das dürfte für die Polizei, die die Einhaltung überwachen soll, schwer durchzusetzen sein.