Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rück- und Ausblicke bei Mitgliederversammlung von "För Platt"

Auf der Versammlung in Undeloh: die Mitglieder des Vereins "För Platt" (Foto: Astrid Sitarz)
ce. Undeloh. Rück- und Ausblicke gab es auf der Mitgliederversammlung, zu der sich der landkreisweit aktive Verein "För Platt" jetzt im Heide-Erlebnis-Zentrum in Undeloh traf. Vorsitzender Jürgen Müller aus Gödens­torf bedauerte, dass die alle zwei Jahre stattfindenden "Plattdüütsch Weeken“ im Land­kreis, die noch wenige Tage laufen, diesmal nicht überall die er­hoffte Resonanz gebracht hätten. "Hier müssen wir uns künftig noch besser mit den Vereinen, Klönkrings und engagierten Einzel­personen vor Ort abstimmen“, erklärte Müller.
Zum Kultursommer 2018 des Kreises mit dem Thema "In Bewegung“ erwäge der Verein "För Platt", eventuell wieder einen platt­deutschen Schreibwettbe­werb auszuloben. Auch eine Fortsetzung des Kurses "Platt för de Lütten“ stehe zur Debatte. "Wir möchten unsere schöne plattdeutsche Sprache aktiv unter die Leute bringen. Deshalb ist es wichtig, dass auch in den Familien und im Alltag wieder mehr Plattdeutsch ge­sprochen wird“, appel­lierte Müller an die Anwesenden.
Schon im Kalender rot anstreichen sollten sich alle Platt-Freunde Sonntag, den 10. Dezember: Dann präsentiert der Verein in der Salzhäuser Dörpschün ab 15 Uhr ein Konzert mit dem Otto Groote-Ensemble. Die drei Musiker haben neue hoch- und platt­deutsche Lieder im Gepäck.
- Weitere Infos unter www.foer-platt.de