Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Samtgemeinde protestiert: Land plant 2017 zeitgleiche Sanierung der Ortsdurchfahrten Gödenstorf und Garstedt mit Vollsperrungen

Wie auf diesem Symbolfoto sollen 2017 die Ortsdurchfahrten von Gödenstorf und Garstedt womöglich zeitgleich gesperrt werden (Foto: archiv/thl)
ce. Salzhausen. "Das ist ja Wahnsinn!" entfuhr es einem Zuhörer, bei den spektakulären Neuigkeiten, die Salzhausens Gemeindedirektor und Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause jetzt auf dem Neujahrsempfang der Gemeinde verkündete. Anfang 2017 sollen auf zwei Hauptverkehrsadern der Region die Ortsdurchfahrt an der L216 in Gödenstorf für die Dauer von neun Monaten und an der L234 in Garstedt für sechs Monate grundsaniert werden - zeitgleich und bei jeweiliger Vollsperrung der Bauabschnitte. "Dann kriegen wir ein heftiges Problem beispielsweise für die Schülerbeförderung, aber auch für den örtlichen Einzelhandel", erklärte Krause. Das Landesstraßenbauamt habe die Terminierung damit begründet, dass die Mittel für die Maßnahmen nur in 2017 zur Verfügung stünden. "Die Samtgemeinde hat gegen diesen Zeitplan protestiert. Womöglich mit Erfolg, denn es wird jetzt vom Land geprüft, ob die Maßnahmen auch nacheinander umgesetzt werden können", sagte Krause auf WOCHENBLATT-Anfrage. "Wir hoffen sehr, dass das Ergebnis zu unseren Gunsten ausfällt."