Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schulranzen-Sammlung für bedürftige Kinder läuft in Gödenstorf und Salzhausen

Bitten um Schulranzen für bedürftige Kinder: Christina Müller (li.) und Renate Fachet (Foto: Fachet)
ce. Gödenstorf/Salzhausen. Gebrauchte Schulranzen für Kinder in armen Ländern sammeln noch bis Ende September Christina Müller aus Gödenstorf und Renate Fachet aus Salzhausen für die internationale christliche Hilfsorganisation "Gain" ("Global Aid Network"). Die Organisation leistet seit 1990 in über 40 Ländern der Welt humanitäre Hilfe.
Das Projekt steht unter dem Motto "Helfen macht Schule“. "Wo Armut herrscht, da geben die Menschen ihr Geld zuerst für Nahrungsmittel aus. Wenn dann noch etwas übrig ist, kaufen sie Kleidung oder Medizin. Für die Schulausstattung der Kinder bleibt kein Geld mehr übrig", so Renate Fachet und Christina Müller. "So wachsen Jungen und Mädchen als Analphabeten auf und haben wenig Aussicht darauf, dass sich ihr Leben jemals ändern wird."
Die Schulranzen gehen insbesondere an Kinder in Lettland, Armenien, Irak und der Ukraine und erleichtern ihnen so den Schulbesuch in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Die gespendeten Ranzen und Rucksäcke sollten möglichst folgenden Inhalt haben: drei Schreib- und Rechenhefte (DIN A4), zwei Schreibblöcke, ein Zeichenblock (DIN A4), ein Mäppchen mit einer Packung Buntstifte, eine Packung Filzstifte, drei Bleistifte, zwei Radiergummis, ein Anspitzer, drei Kugelschreiber, ein Lineal, eine Seife, eine Zahnbürste und eine Zahnpasta.
- Wer etwas zur Sammlung beisteuern möchte, meldet sich bei Christina Müller (Tel. 04172 - 5201) oder bei Renate Fachet (Tel. 04172 - 988992).