Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schulranzenfest beim Winsener Autohaus Böger: "Nicht nur das Gewicht ist entscheidend"

Impressionen: Schulranzenfest beim Autohaus Böger
bs. Winsen. Dass Schulranzen nicht gleich Schulranzen ist, darüber haben sich am vergangenen Samstag hunderte Eltern beim großen AOK-Schulranzenfest im Winsenser Toyota-Autohaus Böger informiert.
Professionelle Beratung durch unabhängige Fachkräfte der AOK, die speziell zum Thema Ergonomie und und Prävention ausgebildetet sind, standen auch in diesem Jahr kostenlos zur Verfügung. Rund 15 verschiedene Modelle aller großen Hersteller, warteten dabei in zahlreichen Ausführungen und Farben darauf, ausprobiert und angepasst zu werden. "Die AOK berät komplett neutral, denn wir müssen nichts verkaufen. Wir sprechen den Eltern, je nachdem was ihr Kind für Voraussetzungen in Sachen Größe und Statur mitbringt, eine kompetente Empfehlung aus, die Entscheidug treffen letztendlich Eltern und Kind", erklärt dazu Jens Althans, Markteingleiter bei der AOK Winsen.
Rund 850 Gramm bis zu 1,4 Kilo wiegt ein leerer Ranzen, kommen Schulbücher dazu, beträgt das Gesamtgewicht schnell mal mehrere Kilos, die es otimal zu verteilen gilt. "Aber nicht nur das Gewicht ist entscheidend, sondern dass der Ranzen ergonomisch, dem jeweiligen Kind entsprechend, passgenau sitzt", erklärt Jens Althans weiter. Der Trend gehe, so der Fachmann, weg vom starren Ranzen, hin zum Rücksackranzen. "Das ist eine Mischung aus Rucksack und Ranzen, der die Vorteile der jeweiligen Ausführungen vereint", so Althans.
Neben der AOK stellten sich außerdem u.a. die Sparkasse Harburg-Buxtehude mit dem KNAX-Klub, das Warenhaus Famila, Optik Knaudt oder das Fachgeschäft Hess-Schuhe mit abwechslungreichen Aktionen vor. Karl Böger, Inhaber der Autohauses, informierte zusammen mit seinem Team über die neuen Toyota-Modelle. Erstmals stellte auch der Studienkreis Winsen seine Angebote, die sich speziell an Grundschüler richten, vor. Eine Luftballon-Künstler sowie kleine kulinarische Angebote, rundeten die vielfältige Angebot ab.