Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sechster Garstedter Wintermarsch fand großen Anklang

Im Neubaugebiet: Hier trafen sich Teilnehmer zum Klönen bei Punsch (Foto: Christina Lütchens)
ce. Garstedt. "Vom Dorf fürs Dorf" lautete das Motto des sechsten Garstedter Wintermarsches, zu dem die Gemeinde jetzt wieder die Bürger eingeladen hatte. Nach dem Auftakt mit der Jagdhornbläsergruppe Wulfsen eröffnete Ratsfrau Christina Lütchens die Tour. Dabei präsentierte sich die Nachbarschaft mit Unterstützung des TSV Auetal, der Feuerwehr, des Schützenvereins und des Gemeinderates in den Straßen Auefeld, Am Steinberg, kleiner Bogen und Zum Mühlenfeld auf zehn Stationen. Dort wurden verschiedene Gaumenfreuden angeboten, die bei den Teilnehmern durchweg großen Anklang fanden.
Zahlreiche Besucher kamen aus den Nachbargemeinden Toppenstedt, Vierhöfen und Wulfsen. Und sogar aus Hamburg und Kiel reisten "Marschierer" an.
Bei der traditionellen Verlosung von gespendeten Sachpreisen und Gutscheinen machten 306 Teilnehmer mit. Diese benötigten von jeder Station einen Stempel auf ihrem Teilnahme-Schein, der dann ausgefüllt an den Stationen abgegeben werden musste. Die Preise wurden bereits ausgelost und an die Gewinner verteilt.
Der Erlös dieses Wintermarsches kommt der Garstedter Feuerwehr und dem Kinderspielplatz im Heidering zugute. Die nächste Tour startet nach Abschluss der Neubau- und Sanierungsarbeiten in der Hauptstraße und im Bornbachweg Ende des Jahres unter anderem in diesem Bereich.