Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stärkerer Anstieg als üblich bei Arbeitslosenzahlen im August

ce. Landkreis. Stärker als zu dieser Zeit üblich ist im August deutschlandweit die Zahl der Erwerbslosen angestiegen - nämlich um 30.000 auf insgesamt rund 2,9 Millionen Männer und Frauen. Das waren etwa 44.000 weniger als im August 2013. Die Arbeitslosenquote stieg von 6,6 auf 6,7 Prozent. Diese Zahlen gab jetzt die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg bekannt. Sie führte die Entwicklung darauf zurück, dass die Sommerferien in vielen Bundesländern später angefangen haben und im August noch andauerten. In der Ferienzeit würden zahlreiche Unternehmen weniger Personal einstellen. Zudem meldeten sich viele Jugendliche nach ihrem Schul- oder Ausbildungsabschluss vorübergehend arbeitslos.
Im Landkreis Harburg setzte sich der negative Bundestrend durchgehend fort. Bei der Winsener Arbeitsagentur waren Ende August 2.280 Menschen ohne Job registriert - 119 mehr als im Juli, aber 17 weniger als im August 2013. Zuwächse gab es bei der Quote (von 4,7 auf 4,9 Prozent) und bei den nicht besetzten Stellen (von 155 auf 224). Bei der Agentur in Buchholz waren im August 4.027 Arbeitslose gemeldet, während im Vormonat die Zahl noch bei 3.957 lag (August 2013: 3.968). Auch hier erhöhten sich die Quote (von 4,6 auf 4,7 Prozent) und die Zahl der vakanten Jobs (von 221 auf 253).