Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Steffen Soetebier und Jan Küsel führen als Faslamseltern närrisches Treiben in Pattensen an

Pattensens Faslamseltern: "Mudder" Steffen Soetebier (li.) und "Vadder" Jan Küsel (Foto: Karin Schulz)
ce. Pattensen. "Faslam muss einen Willen haben" lautet das Motto, unter dem der Pattensener Faslamsklub von Samstag, 4., bis Freitag, 10. Februar, im ganzen Dorf die "fünfte Jahreszeit" feiert. Als neue Faslamseltern führen "Mudder" Steffen Soetebier (27) und "Vadder" Jan Küsel (28) das närrische Treiben an.
Steffen Soetebier, Spitzname "Soete", arbeitet als Groß- und Außenhandelskaufmann. Seine Hobbys sind Feiern, Fußball (als Fan) und auf Sightseeing-Touren Neues zu entdecken. Soetebier gehört seit 2007 der örtlichen Faslams-Wagenbaugruppe "Die blaue Lagune" an, ist aber schon seit Kindertagen beim Faslam dabei. Jan "Hinnerk" Küsel ist von Beruf Landwirt. In seiner Freizeit sind die Feuerwehr und Treffen mit Freunden angesagt. Er engagiert sich seit 2008 in der "Blaue Lagune"-Gruppe. Küsel und Soetebier sind die besten Freunde und wohnen in der gleichen Straße, was ihnen in Anlehnung an den Straßennahmen den Titel "Die Gebrüder Grimm" eingebracht hat.
Höhepunkt des Faslams ist der Umzug, der am Sonntag, 5. Februar, ab 13.30 Uhr durch Pattensen rollt. Rund 20 Wagen- und Fußgruppen sind am Start. Darüber hinaus stehen in der Festwoche unter anderem Kinderunterhaltung, eine Faslamsfete für die Erwachsenen, Schnorren und Tanz für Jedermann auf dem Programm.
- Mehr zum Programm unter http://www.schoene-heide.de/event/faslam-pattensen...