Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Steht bald Erhaltungs-Konzept für betagtes Salzhäuser Schützenhaus?

Dorfgemeinschaftshaus oder (Wohn)Bebauung? Die Zukunft des Salzhäuser Schützenhauses ist noch ungewiss
ce. Salzhausen. Kann das in die Jahre gekommene Salzhäuser Schützenhaus - wenn auch in abgespeckter Form - als beliebter Treffpunkt für die Bevölkerung doch noch gerettet und vor dem totalen Abriss bewahrt werden? "Es hat sich aus unseren Reihen eine Gruppe von Vereinsmitgliedern gebildet, die ein Konzept zur Erhaltung des Festsaals erarbeiten möchte", erklärte Dirk Hornbostel, Oberst der Schützenkompanie Salzhausen, auf WOCHENBLATT-Anfrage.
Der Vertrag mit dem Pächter, der ein Restaurant im Schützenhaus betrieb, ist Ende vergangenen Jahres ausgelaufen, einen neuen Pächter gibt es derzeit nicht (das WOCHENBLATT berichtete). Die nun aktive Gruppe - so Dirk Hornbostel - befasse sich mit der Idee, den maroden Backstein-Vorbau vor dem Festsaal wegzunehmen und diesem eine neue, den aktuellen energetischen Standards entsprechende Außenwand zu verpassen. Er habe den beteiligten Schützen vorgegeben, das Konzept bis Ende des Jahres vorzulegen. "Mir wäre es am liebsten, wenn wir den Saal auch als Begegnungs- und Versammlungsstätte für die Dorfbewohner behalten könnten, die Umsetzung dürfte aber sehr schwierig werden", räumt der Oberst ein. Eine Komplett-Sanierung des bestehenden Gebäudes wäre für die Schützen wirtschaftlich nicht tragbar. "Ich vermittele zwischen den Schützen und der Gemeinde, deren Zustimmung wir bei allen Maßnahmen brauchen, die wir auf unserem Gelände durchführen", begründet Hornbostel, weshalb er selbst der Konzeptgruppe nicht angehört.
Als Alternative zu einer Neuverpachtung hat die Kompanie, die Eigentümer des Schützenhauses und des etwa 6.000 Quadratmeter großen Grundstücks ist, für einen Teil des Areals eine Änderung des Bebauungsplanes bei der Gemeinde beantragt. "Es gab bereits mehrere Anfragen bei uns auch von Grundstücksentwicklern, die sich dort eine Wohnbebauung vorstellen könnten", berichtet der Schützen-Chef.
Wie in der Vergangenheit sollen auch in diesem Jahr das Schützenfest und der Königsball im Schützenhaus und drumherum stattfinden. "Und wir gehen auch davon aus, dass das Blasorchester des MTV Salzhausen hier sein traditionelles Adventskonzert gibt", kündigt Dirk Hornbostel an. "Bei allem, was danach geschieht, ist es für uns wichtig, eine wirtschaftliche Lösung zu finden und mit der Gemeinde an einem Strang zu ziehen."