Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sterbeamme von der Palliativstation Winsen berichtet im Radio über ihre Arbeit

Im Rundfunkstudio: Sterbeamme Heidi Lange und Moderator Claus Lühr (Foto: oh)
ce. Winsen. Über ihre Arbeit als Sterbeamme auf der Palliativstation des Krankenhauses Winsen berichtet Heidi Lange aus Holzen (Samtgemeinde Ostheide) am Sonntag, 10. November, von 10 bis 11 Uhr in der Sendung "Talk Regional" bei Radio ZuSa (Ukw 95,5 Mhz). Moderator ist Claus Lühr aus Pattensen.
Als langjährige Krankenschwester und Mitarbeiterin auf der Palliativ-Station in Winsen machte Heidi Lange eine Zusatzausbildung zur Sterbeamme. Ihre Tätigkeit beruht auf viel Einfühlungsvermögen und Vertrauenswürdigkeit, mit denen sie überwiegend Menschen in deren letzten Lebensphase unterstützt. Aber auch der Verlust eines Kindes, der plötzliche Unfalltod oder der Suizid eines Angehörigen oder Freundes sind für viele Menschen schwer zu verkraften. Hier wird die Hilfe von Heidi Lange ebenfalls gerne angenommen. Im Gespräch mit Claus Lühr stellt sie ihre Ausbildung vor und gibt Einblicke in verschiedene Trauerbräuche und -rituale bei unterschiedlichen Konfessionen.
Heidi Lange stammte ursprünglich aus Eckel und war lange Jahre Pressesprecherin der Kreisjugendfeuerwehr des Landkreises Harburg. Vor einigen Jahren zog sie in den Landkreis Lüneburg.