Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sternsinger brachten Segen ins Rathaus

In der Bürgerhalle: Erster Stadtrat Christian Riech (li.) begrüßte die Sternsinger und ihre Begleiter (Foto: Stadt Winsen)
ce. Winsen. Im Winsener Rathaus begrüßte Erster Stadtrat Christian Riech jetzt die dort zahlreich erschienenen Sternsinger. Die als Könige verkleideten Jungen und Mädchen aus der katholischen Winsener Kirchengemeinde "Guter Hirt" und aus
verschiedenen evangelischen Kirchengemeinden trugen zunächst in der Bürgerhalle Lieder vor. Anschließend brachten sie den Segen für das neue Jahr. Auf eine Rathauswand schrieben sie die drei Buchstaben „CMB“ ("Christus Mansionem
Benedicat - Christus segne dieses Haus“).
Holger Winkler von der Gemeinde "Guter Hirt" erläuterte die Hintergründe des Sternsingens. Die Kinder gedenken dabei der Weisen aus dem Morgenland, die nach der Weihnachtsgeschichte durch den Stern von Bethlehem zum neugeborenen Jesus geführt wurden. In diesem Jahr wollen die Sternsinger darauf aufmerksam machen, wie wichtig gegenseitiger Respekt ist. "Denn viel zu oft werden Kinder und Jugendliche auf der ganzen Welt respektlos behandelt", so Winkler.
Christian Riech dankte den Sternsingern und ihren Begleitern für ihr vorbildliches
Engagement und überreichte ihnen eine Spende für die Projekte des
Kindermissionswerks, durch die Kinder in Not unterstützt werden.