Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stromkästen in Sangenstedt wurden mit Lokalkolorit verschönert

An den bemalten Stromkästen (v. li.): Andrea Röhrs, Silvia Tödter und Inge Plaspohl (Foto: oh)
ce. Sangenstedt. Bereits zum dritten Mal wurde jetzt ein Stromkasten-Ensemble in Sangenstedt malerisch verschönert. Zu sehen sind darauf Schwalben, die sich auf Stromleitungen niedergelassen haben. "Wir sind unseren Vogelmotiven treu geblieben und haben wieder einen Bezug zum Dorf hergestellt", so Ortsvorsteherin Andrea Röhrs und Aktions-Mitinitiatorin Inge Plaspohl. Vor vielen Jahren hätten sich die Schwalben stets Ende August auf den damals im Ort vorhandenen Stromleitungen zum Abflug in den wärmeren Süden gesammelt. "Dies war ein typischer Anblick an dieser Stelle gegenüber dem jetzigen Feuerwehrhaus", blickte Röhrs bei der Präsentation der verzierten Stromkästen zurück.
Mit Lokalkolorit gestaltet wurden die Kästen von der hierfür ehrenamtlich aktiven Künstlerin Silvia Tödter aus Sangenstedt. "Ich habe die Aufgabe gerne übernommen, zumal sich die Stromverteiler direkt vor meinem Elternhaus befinden und ich die Idee gut fand", sagte die Malerin.