Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tagesklinik soll kommen

Hier soll nach den Plänen die Tagesklinik angebaut werden
thl. Winsen. Seit Längerem sucht die Psychiatrische Klinik Lüneburg in Winsen einen Platz für die Errichtung einer psychiatrischen Tagesklinik. Jetzt scheint die Klinik fündig geworden zu sein. Wie das WOCHENBLATT exklusiv erfuhr, soll auf dem Grundstück Brahmsallee 27 das vorhandene Gebäude um einen dreigeschossigen Anbau erweitert werden.
Ursprünglich hatte sich die Klinik Lüneburg den alten Neukauf an der Plankenstraße als Standort ausgeguckt. Dafür sollte das Gebäude extra erhöht werden. Doch die Politik war von der Idee "not amused". Grundsätzlich wolle man die Tagesklinik lieber am Krankenhaus angesiedelt wissen, hieß es mehrheitlich im März dieses Jahres. Lediglich die Gruppe Grüne/Linke votierte für einen Sitz im Innenstadtbereich.
Nach Ansicht des Investors und der Klinikleitung ist der nun ausgeguckte Standort an der Brahmsallee ideal. Denn neben "normalen" Wohnungen und einem Fitness-Studio befinden sich auch Wohnungen der Hipsy (Verein Hilfe für psychisch Behinderte) in dem Haus. Ein Problem könnte es auf Dauer aber mit Parkplätzen auf dem Grundstück geben. Grund: Viele Arbeitnehmer, die in der City beschäftigt sind, nutzen das Areal (widerrechtlich) als kostenlosen Abstellplatz für ihre Fahrzeuge.