Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tempolimit als Schildbürgerstreich

Zu Beginn der langen Geraden ist in Richtung Tempo 70 erlaubt
thl. Luhdorf. Einen Schildbürgerstreich der Extra-Klasse leistet sich der Landkreis Harburg auf der K78 (Radbrucher Straße) in Luhdorf entlang des Golfplatzes. Von Luhdorf auskommend ist auf einer langen geraden Strecke in Richtung Radbruch die Höchstgeschwindigkeit auf 70 km/h beschränkt. Auf der Gegenfahrbahn darf allerdings mit 100 km/h gefahren werden. Da staunen die Autofahrer natürlich nicht schlecht.
Das WOCHENBLATT fragte beim Landkreis Harburg nach, was hinter dieser "merkwürdigen" Beschilderungspraxis steckt. "Dafür sind wir nicht zuständig. Das ist Sache der Stadt Winsen", sagte Sprecher Johannes Freudewald. Doch auch dort weiß man keinen Rat. "Wir haben dort keine Anordnung für ein Tempolimit getroffen", sagt Stadtsprecher Theodor Peters. Man habe die Sache jetzt an die Betriebsgemeinschaft Straßenbau von Kreis und Land zur Prüfung gegeben. Bleibt so lange die spannende Frage: Was passiert, wenn auf dieser Strecke geblitzt wird?