Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tennis- und Soccerhalle des TSV Winsen steht wieder zur Verfügung

Freuten sich über den Abschluss der Bauarbeiten (v. li.): Holger Behrens (Tennisabteilung), Gerhard Wilken (Jugendwart), Architekt Thomas Block, Norbert Kölm, Dagmar Luhmann, Schatzmeister Frank Plönnigs, Liegenschaftswart Dietmar Janowski, Bürgermeister André Wiese, Platzwart Alexander Albrecht und der ehemalige Schatzmeister Jürgen Laumann

Bauarbeiten sind abgeschlossen / Kosten: 250.000 Euro

thl. Winsen. Pünktlich vor Beginn der Wintersaison sind die Bauarbeiten an der Tennis- und Soccerhalle des TSV Winsen abgeschlossen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde für geladene Gäste fand jetzt die Wiedereröffnung „statt“.
Rund ein Jahr mussten die Sportler mit Einschränkungen in der Halle leben. Zunächst sorgte ein Wasserrohrbruch dafür, dass die Umkleiden nicht mehr genutzt werden konnten. Dann wurde eine Undichtigkeit im Dach der 1979 erbauten Halle festgestellt (das WOCHENBLATT berichtete). Das Problem dabei: Das rund 2.000 Quadratmeter große Dach war mit Asbest verseucht. Um es vernünftig zu sanieren, musste es komplett ausgewechselt werden. Finanziell für den Verein kaum zu stemmen.
Zum Glück sprang die Stadt mit ein und gewährte einen Zuschuss von über 94.000 Euro, sodass die Dacharbeiten in den Sommerferien stattfinden konnten. Jetzt sind alle Arbeiten abgeschlossen. „Wir haben neue Umkleiden und auch gleich neue LED-Technik in der Tennishalle einbauen lassen“, sagte TSV-Vorsitzende Dagmar Luhmann. Insgesamt hat der Verein rund 250.000 Euro in diese Maßnahme investiert. Neben dem städtischen Zuschuss hoffe man jetzt noch auf Geld vom Kreissportbund. „Wir werden sicherlich etwas bekommen. Nur wie viel, das wissen wir noch nicht“, so Luhmann. „Die Entscheidung darüber fällt erst im Oktober oder November.“ Beantragt hat der TSV 60.000 Euro.
• Für Tennisspieler und Fußballerspieler gibt es noch freie Hallenzeiten. Infos dazu gibt es bei Norbert Kölm, Tel. 0173 - 2433361.