Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unfallopfer bedankt sich bei den Rettern

Eric Ottens (2. v. li.) bedankte sich bei (v. li.): Jugendwart Stefan Nowek, Ortsbrandmeister Jörg Micsek und Kinderfeuerwehrwart Christian Schröder (Foto: Feuerwehr)
bim/nw. Winsen. Mit einer Spende für die Kinder- und Jugendfeuerwehr bedankte sich jetzt Eric Ottens aus Holm-Seppensen bei der Freiwilligen Feuerwehr Winsen für seine Rettung. Anfang Juli war es auf der Autobahn 39 zwischen Winsen West und Maschen am späten Abend zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem mehrere Personen verletzt worden sind. Ottens war mit seinem selbst ausgebauten VW-Bus in Richtung Maschen unterwegs, als es zu einem Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug kam. Nach dem Überschlag konnte er sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde von den Einsatzkräften der Winsener Wehr erstversorgt.
Auch heute, gut eineinhalb Monate nach dem Unfall, hat Eric Ottens noch immer mit den gesundheitlichen Folgen zu kämpfen. Bei seinem Besuch im Winsener Feuerwehrhaus schilderte er den Feuerwehrleuten noch einmal den Unfallhergang, wie er ihn erlebt hat.
Winsens Ortsbrandmeister Jörg Micsek und Kinderfeuerwehrwart Christian Schröder sowie Jugendwart Stefan Nowek freuten sich jedenfalls über Ottens nette Geste. In der heutigen Zeit sei es keine Selbstverständlichkeit mehr, dass sich jemand bei der Feuerwehr nach so einem einschneidenden Ereignis für seine Rettung bedankt. Ohne die schnelle Hilfe wäre es für ihn vielleicht anders ausgegangen.
Lesen Sie auch http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/winsen/blaulicht/schwerer-verkehrsunfall-auf-der-a39-d15316.html