Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ver.di ehrt Gewerkschafts-Urgestein

Hans-Jürgen Stypmann (Mitte) mit Bezirksgeschäftsführer Matthias Hoffmann (li.) und Ortsvereinsvorsitzender Stefanie de Vries (Foto: oh)

Hans-Jürgen Stypmann ist seit 60 Jahren bei Ver.di

mi./nw. Winsen. 60 Jahre, fast ein ganzes Leben, ist Hans-Jürgen Stypmann (76) aus Seevetal Mitglied bei der Gewerkschaft Ver.di. Bei einer Versammlung des Ver.di-Ortsvereins Harburg Land in Winsen wurde der Postler im Ruhestand jetzt für seine Gewerkschafts-
treue geehrt.
Hans-Jürgen Stypmann ist ein Beispiel dafür, dass anständige Arbeitsbedingungen ein aktives Leben nach der Arbeit möglich machen, sagte Ver.di-Ortsvereinsvorsitzende Stefanie de Vries.
In der Tat: Hans-Jürgen Stypmann fährt noch heute rund um die Welt. Entweder als Crewmitglied der Viermastbark „Krusenstern“ oder, wie dieses Jahr, mit dem Fahrrad 400 Kilometer durch Thüringen. Sein Traum ist es, mit der Eisenbahn nach Teheran zu fahren.
Ver.di-Bezirksgeschäftsführer Matthias Hoffmann erinnerte in seiner Laudatio daran, dass heute viele Arbeiter nicht so optimistisch auf ihren Ruhestand blicken könnten. Er zeigte auf, wie sich die Arbeitswelt in den vergangenen 60 Jahren verändert hat.
Ganz legal könnten Unternehmen heute einen Stundenlohn von unter 5 Euro zahlen. Wer in solchen Verhältnissen arbeite, werde im Alter wenig Möglichkeiten zum Reisen haben.
Mit Hans-Jürgen Stypmann wurden noch 20 weitere langjährige Ver.di-Mitglieder geehrt.