Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Verkaufsoffener Sonntag mit Abwechslung

"Die Vielfalt ist toll", waren sich Birgit Erhorn, Ralf Damm, Thomas Erhorn und Annette Damm (v. li.) beim Besuch des ersten Winsener Bierfestes einig
Am vergangenen Wochenende gab es reichlich Abwechslung für die gesamte Luhestadt: Erstmals hatte von Freitag bis Sonntag das erste Winsener Bierfest, veranstaltet von der City-Marketing in Kooperation mit der Hannoverander GiG Linden Gastronomie, tausende Besucher mit buntem Programm und vor allem reichlich Gerste auf den Schlossplatz gelockt. "Wir haben rund 90 verschiedene Sorten Bier ausgeschenkt. Am besten angekommen sind dabei unter anderem das Dänische 'Chili-Bier' und der Kirschporter aus Sachsen", so der Veranstalter Michael Solms von der GiG. Und weiter:"Alles in allem sind wir sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung. Wir hatten mehrere tausend Besucher und über eine Fortsetzung wird definitv gesprochen", so Solms weiter.
Fortgesetzt wurde auch die Abwechslung: Am Sonntag galt es in der gesamten Winsener Innenstadt am letzten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres noch einmal kräftig zuzugreifen. Und das taten seine Kunden: Friedrich Rebenstorf vom gleichnamigen Schuhaus hatte direkt nach Ladenöffnung alle Hände voll zu tun. Kein Wunder, denn die Werbegemeinschaft der ansässigen Geschäftsleute hatte sich ein "zünftiges" Programm für groß und klein ausgedacht. Mit frischen Brezeln und Oktoberfestbier sowie vielen weiteren Attraktionen rund um das Bayrische Traditionsfest war für viele Winsener der Besuch der Innenstadt ein echtes Muss.