Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Viel Talent gesehen"

Bei der Übergabe der Preise vom Malwettbewerb der Malerei Harms
bs. Winsen/Hoopte. "Viel Talent haben wir bei der Auswertung gesehen. Wenn ihr in ein paar Jahren eine Ausbildung sucht, meldet euch", scherzte jetzt Henrik Harms, Juniorchef der Malerei Hans-Heinrich Harms ins Hoopte.
Das Unternehmen hatte erstmalig zu einem Malwettbewerb aufgerufen, dabei 15 Kindergärten aus der Region angeschrieben. Das Besondere: Auf einer Vorlage sollten die Kinder ihr eigenes Zimmer gestalten, der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt. "Rund 300 Bilder kamen wieder bei uns an, daraus die Besten zu wählen, war unglaublich schwer", so Jennifer Merten, Angestellte bei Harms.
Daher wurde auch der ursprüngliche Plan, nur die ersten drei Bilder mit Geld- und Sachpreisen sowie einem Plüsch-Elefanten und Straßenkreide zu belohnen, schnell wieder über Bord geworfen. "Aufgrund der Vielzahl der tollen Bilder, prämieren wir heute sogar die besten fünf", freute sich Jennifer Merten.
Rieke Gorn (6), von der DRK-Kindertagesstätte in Rottorf, hatte das beste Bild eingereicht, weswegen sich ihre Kita nun über 300 Euro freuen kann. Auf Platz zwei landete Irmak Gürer (6) von der DRK-Kindertagesstätte am Krankenhaus, die sich über 200 Preisgeld freut. 100 Euro bekamen der Kindergarten Hoopte mit Arved Pauly (5) auf Platz 3 und der örtliche Kindergarten im Matthias-Claudius-Weg mit Laurenz Degener (6) auf dem vierten Platz. Platz fünf errang Fenja Schwing (6) von der DRK-Kindertagesstätte in Tönnhausen.