Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vierte Amtshilfe für das Land Niedersachsen: Landkreis Harburg erwartet 150 neue Flüchtlinge

ce. Landkreis. Das vierte Amtshilfeersuchen des Landes Niedersachsen zur Flüchtlingserstaufnahme hat das Winsener Kreishaus erreicht. Am morgigen Freitag, 6. November, erwartet der Landkreis Harburg erneut 150 Flüchtlinge. Die Busse sollen ab 18 Uhr in Winsen eintreffen. Die neuankommenden Flüchtlinge werden in Handeloh, im ehemaligen Hotel Europa in Winsen, Eyendorf, Gödenstorf sowie bei Bedarf zunächst in der Notunterkunft bei der Gemüse Behr AG in Seevetal-Ohlendorf und dann in der MTV-Turnhalle in Winsen untergebracht. Falls unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in den Bussen sitzen, werden diese im Schullandheim Estetal in Kakenstorf unterkommen.
Die Kreisverwaltung wird bei der Erstaufnahme einmal mehr von ehrenamtlichen Einsatzkräften des DRK, der Johanniter-Unfallhilfe, Feuerwehr, freiwilligen Ärzten und ehrenamtlichen Helfern des Herbergsvereins und des Kirchenkreises Winsen unterstützt. Neben den Mitarbeitern der Landkreis-Abteilungen Migration und Gesundheit, des Jugendamts und der Erziehungsberatungsstelle begleiten wieder weitere Mitarbeiter des Kreises die Aufnahme der Flüchtlinge.