Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Von Haussanierung profitieren

Klimamanager beim Landkreis: Oliver Waltenrath (Foto: Foto: oh)
ce. Landkreis. Eine verstärkte Motivation von Hausbesitzern zur energetischen Sanierung ihres Eigenheims ist das Ziel der bundesweiten Kampagne "Haus sanieren - profitieren!", bei der Handwerker zu Energie-Checkern fortgebildet werden. In der Metropolregion Hamburg gibt es ein hohes Sanierungs- und Energiespar-Potential. Um dieses stärker als bisher zu nutzen, bietet die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Zusammenarbeit mit der Klimawerk Energieagentur in Lüneburg und dem Landkreis Harburg Basisschulungen zum Einstieg in die Energieberatung an. Die Schulungen finden jeweils von 10 bis 14 Uhr statt am Freitag, 31. Mai, im Winsener Kreishaus (Gebäude B, Raum 024) und am Freitag, 7. Juni, im Bardowicker Bauzentrum Friede. Teilnehmen können Handwerker, Auszubildende und alle anderen im Baugewerbe Beschäftigten.
Nach Abschluss des Lehrgangs mit einem DBU-Zertifikat sind die Absolventen in der Lage, einen kostenlosen Energie-Check für ihre Kunden durchzuführen. Dieser verschafft den Hauseigentümern einen ersten Grobüberblick über den energetischen Zustand des Gebäudes. Danach kann die Beratung intensiviert werden.
Bei den Vor-Ort-Beratungen werden Zuschüsse von bis zu 150 Euro gezahlt. Darüber hinaus wurden im Landkreis Harburg in den vergangenen Monaten rund 500 Heizungsmodernisierungen bezuschusst. "Immer mehr Bürger interessieren sich für die energetische Optimierung ihrer Immobilien. Die Anfragen nach Fördermitteln haben deutlich zugenommen", sagt Oliver Waltenrath, Klimaschutzmanager des Landkreises.
- Anmeldung über die DBU-Internetseite unter www.sanieren-profitieren.de/946.html. Auskünfte erteilt Meike Kinast von der Klimawerk Energieagentur unter Tel. 04131 - 7898296.