Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wiebke Alex ist neue Pastorin in der Gesamtkirchengemeinde Salzhausen-Raven

Pastorin Wiebke Alex

Superintendent: "Sie bringt Kompetenz, Leidenschaft und viel Herz mit"

  ce. Salzhausen.
"Dies sind Festwochen in der Gesamtkirchengemeinde Salzhausen-Raven!": So brachte Christian Berndt, Superintendent des Kirchenkreises Winsen, seine Freude zum Ausdruck, als er am Sonntag bei einem Gottesdienst in der vollbesetzten Salzhäuser St. Johannis-Kirche Wiebke Alex (34) als neue Pastorin in ihr Amt einführte. Sie ist mit einer halben Stelle in Salzhausen und Raven tätig. Ehemann Martin, der in Kürze ebenfalls in Salzhausen ordiniert wird, wird auf einer vollen Stelle arbeiten. Die zahlreichen Gottesdienstbesucher - darunter viele Mitglieder der befreundeten Landeskirchlichen Gemeinschaft Gödenstorf - freuten sich, dass die gut achtmonatige Pastoren-lose Zeit in Salzhausen damit vorüber ist.
Wiebke Alex stammt aus Bispingen, wo sie sich bereits in der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit engagierte. Sie studierte in Göttingen und Bonn Theologie, arbeitete unter anderem mit bei einem Kirchenprojekt in Greifswald und absolvierte ihr Vikariat in Diepholz. Seit Januar 2015 arbeitete sie in der St. Jakobi-Kirchengemeinde in Hanstedt. Auch an ihrer neuen Wirkungsstätte in Salzhausen bringe sie "Kompetenz, Leidenschaft und viel Herz" mit, hob Superintendent Christian Berndt hervor. Die Mitglieder der Gesamtkirchengemeinde und auch die darin stark engagierten Ehrenamtlichen freuten sich darauf, von Wiebke Alex "begleitet und wertgeschätzt" zu werden.
"Gottes Gnade kann auch für unser Leben im Glauben eine Vertrauensbasis sein", unterstrich die Pastorin in ihrer Antrittspredigt. Diese Erkenntnis habe sie auch begleitet beim "Aufbruch aus dem vertrauten Hanstedt ins Neuland Salzhausen und Raven". Dort wolle sie sich dafür einsetzen, dass die "Kirche vor Ort auch in Zukunft alle Menschen anspricht". "Ich möchte gerne für Kinder Aktivitäten anbieten", kündigte Wiebke Alex gegenüber dem WOCHENBLATT an. "Ich versuche, mit Vertrauen in mich, in Gott und in die Menschen durch das Leben zu gehen", brachte sie ihre Lebensphilosophie auf den Punkt.
Zusammen mit Ehemann Martin und den beiden vier- und zweijährigen Töchtern wohnt Wiebke Alex im neuen Pfarrhaus gleich gegenüber der Salzhäuser Kirche. In ihrer Freizeit singt sie im Chor, unternimmt Rad- und Wandertouren und spielt gerne Gesellschaftsspiele. "Außerdem ist mir das Pflegen von Freundschaften sehr wichtig."
• Zum Festgottesdienst anlässlich der Ordination von Martin Alex als Pastor lädt die Gesamtkirchengemeinde Salzhausen-Raven am Samstag, 17. Februar, um 15 Uhr in die Salzhäuser Kirche ein. Dort beruft Landessuperintendent Dieter Rathing Martin Alex in den Pastorendienst.