Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Winsen machte so richtig mobil

Es wurde wieder voll beim zweiten verkaufsoffenen Sonntag in Winsen
Nach Landrats- und Europa-Wahl hieß es für tausende Winsener am vergangenen Wochenende: Rein in die Innenstadt. Hier gab es zusätzlich zum zweiten verkaufsoffenen Sonntag unter dem Motto "Vive la France in der City", das anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft mit Pont de Claix (Frankreich) gewählt wurde, auf dem Winsener Schlossplatz auch die Automesse "Winsen macht mobil" zu Bestaunen.
Zahlreiche örtliche Autohäuser und Dienstleister stellten dabei ihre Produkte, Neuheiten und Angebote vor.
Und neben vielen Pferdestärken, flotten Reifen und schnittigen Karosserien, brachte auch sie die Männer (und Frauen) zum Träumen: Das Helene-Fischer-Double "Barbara" imitierte die berühmte Sängerin äußerlich und stimmlich perfekt und performte rund eine Stunde lang auf der großen Schlossplatz-Bühne.
Nach diesem Abstecher in die Schlagerwelt "reisten" unzählige Besucher direkt nach Frankreich weiter: Auf dem nördlichen Kirchenvorplatz der St.-Marien-Kirche konnte im stilecht nachgebauten Pariser Stadtteil "Montmartre" nach handgemachten Waren und ganz besonderen Kunstwerken gestöbert werden.
Erholung boten sie an: Die neuen Sitz- und Stehbänke, gestiftet von der "Milden Stiftung St. Georg". Direkt vor dem Rathaus laden sie wirklich jeden zur Entspannung ein: "Diese Stehbank hier ist super und es ist sogar Platz für einen Rollstuhl oder Rollator", waren sich Doreen Mazel (33) und Mirko Gundlach (34) aus Winsen bei ihrer "Eis-Pause" einig.