Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Winsen sucht junge Künstler

Künstlerisch bemalte Stromkästen, wie hier bei Reifen Laudahn, sind ein echter Blickfang
thl. Winsen. Winsen soll schöner werden. "Dazu braucht es nicht nur aufwändige Stadtentwicklungskonzepte und millionenschwere Investitionen, auch kleine Akzente verschönern das Stadtbild", sagt Bürgermeister André Wiese (CDU). Deswegen sollen vier langweilig graue Stromkästen in der Innenstadt im neuen Jahr mit Pinsel und Farbe zu kleinen Kunstwerken verwandelt werden. "Wir rufen talentierte Kinder und Jugendliche unter dem Motto 'Winsen sucht vier Stromkasten-Künstler' zu einem Wettbewerb auf", so der Bürgermeister.
Gesucht werden möglichst viele attraktive Entwürfe zum Thema „Winsen - die Stadt an der Luhe“. Es soll dabei um den Fluss, um Wasser und um die Stadt selbst gehen. „Ich bin gespannt, was den kreativen Nachwuchskünstlern alles dazu einfällt“, sagt Wiese, der auf viele Bilder hofft.
Bis zum 31. Januar 2016 sollen diese an familienbuero@stadtwinsen.de gemailt werden. Die Auswahl der besten Entwürfe treffen dann die Bürger. Dazu werden die
Bilder nach einer ersten Sichtung auf der Facebook-Seite der Stadt veröffentlicht, und dann kann jeder abstimmen. Die vier Entwürfe mit den meisten „Gefällt mir-Klicks“ werden umgesetzt.
Die erfolgreichen jungen Künstler sollen am Aktionstag der Städtebauförderung am 21.Mai die Stromkästen in der Innenstadt mit ihrem Entwurf zu kleinen Kunstwerken
verwandeln. Es handelt sich um die drei Stromkästen in der Marktstraße/Einmündung
Brauhofstraße und um den Kasten in der Luhestraße. Die Kosten für das Material übernimmt die Stadt.