Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Winsen wird dringend gebraucht

bs. Winsen. Ein beeindruckender junger Mann plant eine beeindruckende Aktion und braucht dazu dringend die Unterstützung der Winsener Bürger. "Ich will die Menschen dort nicht alleine lassen", ist Jakob Dudens simple Antwort auf die Frage, warum er, der ein Leben lebt, das zu organisieren allein viele Menschen bereits an ihre Grenzen bringen würde, ein Benefizkonzert zu Gunsten der Philippinischen Taifun-Opfer veranstalten will.
Jakob ist stark körperbehindert, er leidet unter dem "Möbius-Sydrom", ein angeborenes Syndrom, das sich in erster Linie in der Lähmung der mimischen Gesichtsmuskulatur äußert und meist weitere körperliche Beeinträchtigungen mit sich bringt. Nichts desto trotz: Bereits kommenden Sonntag soll das einstündige Konzert, dessen Erlös komplett an die Aktion "Deutschland hilft" gehen und bei dem Jakob auch selbst am Klavier sitzen wird, in der Winsener Musikschule stattfinden."Wir sind kurzfristig an die Musikschule herangetreten und Frau Dräger-Meier, die Jakob bereits aus dem Musikunterricht kennt, war sofort bereit, uns zu unterstützen", erklärt Pfleger Robert Spreen, der den 19-jährigen Jungen aus Winsen täglich unterstützt. "Und da die Hilfe in Anbetracht der furchtbaren Situation natürlich zeitnah erbracht werden muss, haben wir uns für diesen Termin entschieden", ergänzt Leiterin Dräger-Meier. "Rund 30 Musikschüler werden ihr Können am Klavier, an der Harfe und an vielen anderen Instrumenten zeigen, mit dabei sind ganz modere Musical-Stücke bis hin zu klassischen Werken. Jeder ist willkommen und eingeladen, das zu geben, was er kann", fährt die Schulleiterin fort.
•Das Konzert beginnt am 1. Dezember um 16 Uhr in der Musikschule im St.-Barbara-Weg 7.