Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Winsener Eckermann-Schule gewann beim Videowettbewerb Besuch bei "Tatort"-Dreh

Nach der Siegerehrung (v. li.): Clemens Pfaff, Tom Lonitz, Oliver Mommsen und Andreas Neises (Foto: Eckermann-Realschule)
ce. Winsen. Großer Jubel in der Winsener Johann-Peter-Eckermann-Realschule: Zehnklässler Tom Lonitz und der ehemalige Eckermann-Schüler Clemens Pfaff gewannen jetzt beim Jugend-Videowettbewerb "Ausweg gesucht" mit ihrem Beitrag "Tag für Tag" einen Sonderpreis - einen zweitägigen Besuch bei Dreharbeiten der Kult-Krimireihe "Tatort" inklusive einem Treffen mit Schauspieler Oliver Mommsen, der im Bremer "Tatort" den Kommissar Stedefreund verkörpert. Veranstaltet wurde der Videowettbewerb vom Bremer Landesinstitut für Schule, der Bremer Medienagentur "vomhörensehen" und mit finanzieller Förderung der hkk Krankenkasse.
In dem vierminütigen Film "Tag für Tag" von Tom Lonitz erkennt ein kokainabhäniger Jugendlicher (Clemens Pfaff), dass der Alltag sich nur noch um die Droge dreht. Ständig geht es nur darum, die Sucht zu befriedigen. Erst als es fast zu spät ist, wird dem Jugendlichen klar, dass er aus dem Teufelskreis heraus und sich mit Mut und Entschiedenheit gegen die Drogensucht stellen muss.
Zur Preisverleihung in Bremen reisten die beidem Filmemacher gemeinsam mit Andreas Neises, Lehrer und Leiter des Arbeitskreises Prävention an der Eckermann-Realschule. Die Veranstaltung vor rund 450 Gästen wurde unter anderem moderiert von Oliver Mommsen, der auch Schirmherr des Wettbewerbs war. Für die Teilnehmer aus Winsen sei mit ihrem Preis "der Wunsch in Erfüllung gegangen, einmal den TV-Profis über die Schulter zu schauen", erklärten sie.
Insgesamt etwa 500 Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren aus Bremen und Niedersachsen nahmen mit 55 Kurzfilmen zu den Themen "Sucht" und "Lebenskrisen" am Wettbewerb teil. Dieser wurde von der Bundesregierung und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Berlin mit dem Preis "Innovative Suchtprävention vor Ort" ausgezeichnet.