Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zuerst nur laut und leise

Wurden geehrt (v. li.): Jürgen Burow, Manfred Ziegler, Willi Rulfs, Guntram Heintze, Helmut Ziegler, Rainer Marquardt, Peter Ziegler, Martin Meyer und Manfred Sander (Foto: Heiko von Bargen)
Steller Musikanten luden zum 25-jährigen Bestehen zum feierlichen Empfang ein

thl. Stelle. Große Kulisse für die Steller Musikanten: Das Orchester feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen und hatte aus diesem Anlass zu einem Empfang geladen. Das schöne Gebäude der Gemeindebücherei, gleich gegenüber dem Rathaus hatten die Steller Musikanten festlich geschmückt. Lange Tafeln hatten sie aufgebaut und leckeres Essen und viele Überraschungen für ihre rund 80 geladenen Gäste vorbereitet.
In seiner Ansprache erläuterte Martin Kunze, organisatorischer Leiter der Steller Musikanten, was ihn bewegt, sich für die Musik und im Vorstand der Steller Musikanten zu engagieren. Er zitierte die Worte seiner Frau auf seine Frage, ob er das Amt annehmen soll: "Du musst es tun, weil es dir wichtig ist und weil es dich glücklich macht."
Im Rahmen der Feier wurden von den 18 Gründungsmitgliedern noch neun als aktive Musiker für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.
Bürgermeister Robert Isernhagen zeigte sich beeindruckt von der erfolgreichen Geschichte des Orchesters und hob in seiner Rede die Bedeutung der Steller Musikanten für die Gemeinde hervor: "Ihr seid ein internationales Aushängeschild, ihr gebt vielen Menschen Freude und eine herausfordernde Beschäftigung."
Peter Ziegler, Gründungsmitglied und viele Jahre organisatorischer Leiter der Steller Musikanten, präsentierte den Gästen einen Abriss aus der Orchester-Geschichte: "Wir hatten alle zuvor Musik in Stelle gemacht. Fanden uns an einem Abend mit wenigen Freunden zusammen und beschlossen: Wir wollen die Musik von Ernst Mosch in Stelle spielen. Wir konnten anfangs nur laut und leise, dann lernten wir immer mehr dazu." Die kleine Gruppe hatte 1993 den Mut einen Neuanfang zu wagen und ein gemeinsames Konzert mit Elmar Wolf, dem Star der Blasmusikszene, zu planen. Damit legten sie den Grundstein für die 25-jährige Erfolgs- und Entwicklungsgeschichte des Orchesters.
Musik gab es an diesem festlichen Abend natürlich auch. Ein Sextett, eine Abordnung aus den Reihen der Steller Musikanten, spielte auf und sorgte so für die passende Livemusik dieses Abends.
• Schon bald wollen die Steller Musikanten nochmal ganz groß ihren Geburtstag feiern: mit dem Gala-Konzert am Samstag, 24. März. Als Gast wird das Trompetterkorps der Koninklijke Marechaussee aus den Niederlanden mit auf der Bühne in der stehen. Eintrittskarten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.StellerMusikanten.de.