Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Abschied aus dem Rat

Wurden verabschiedet (v. li.): Stephan Kunkel, Dieter Lemmermann, Freya Sippel, Uwe Marwitz, Elisabeth Tomm, Dr. Dagmar Knüppelholz, Jürgen Holland, Brigitte Hillebrecht, Rolf Schneider, Elke von Ziegner (Foto: thl)

Gemeinde Stelle verabschiedete elf "altgediente" Politiker aus dem Gremium

thl. Stelle. Nur eine knappe Stunde dauerte die letzte Sitzung des Steller Gemeinderates in der ablaufenden Legislaturperiode. Kein Wunder, hatten die Politiker doch nur über zwei Tagesordnungspunkte zu entscheiden. Zum einen ging es um die Kenntnisnahme eines Prüfberichtes über "Erträge aus Mieten und Pachten". Darin wird der Gemeinde u.a. empfohlen die Mietwerte der vermieteten Wohnungen zu überprüfen und für vermietete Teile von öffentlichen Gebäude Grundsteuern zu erheben. Auch der zweite Punkt wurde ohne Diskussion abgehakt. Dabei ging es um den Verkauf eines Grundstückes am Alten Schützenplatz, auf dem ein Arzt eine Praxis samt Wohnungen errichten will. "Ich möchte nur festhalten, dass weder die BIGS noch die Grünen gegen einen Verkauf waren und die Ansiedlung auch nicht verhindern wollten, wie entsprechende Gerüchte in Ashausen die Runde machen", sagte BIGS-Fraktionschef Dieter Lemmermann nach der Abstimmung.
Abschließend wurden elf Ratsmitglieder, die in der kommenden Wahlperiode nicht mehr in dem Gremium sitzen, gebührend verabschiedet. Ausgeschieden sind Brigitte Hillebrecht, Jürgen Holland, Elisabeth Tomm und Elke von Ziegner (alle CDU), Dr. Dagmar Knüppelholz und Rolf Schneider (beide SPD), Stephan Kunkel, Dieter Lemmermann (beide BIGS), Freya Sippel und Kim Diandra Sippel (beide Grüne) sowie Uwe Marwitz (Gruppe Marwitz/Ziegler).