Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Anwohner pflegen Pflanzkübel

Bürgermeister André Wiese überreichte den Anliegern des Neubaugebietes eine Auswahl an bunten Frühlingsblumen (Foto: oh)
thl. Borstel. Um die Sicherheit für ihre Kinder zu gewährleisten, setzen sich die Anwohner der Straße "Alter Sportplatz" in Borstel bei der Stadt Winsen ein und forderten die Aufstellung von Pflanzenkübeln auf der Fahrbahn, die dafür sorgen, dass Autofahrer langsamer fahren müssen. Zweiter positiver Nebeneffekt: Durch die Blumen in den Kübeln, wird das Straßenbild gleich noch verschönert. Der Vorschlag der Anwohner: Die Stadt stellt die Kübel auf, und einige Anlieger erklären sich bereit, diese auf eigene Kosten zu bepflanzen und zu pflegen.
Beim Borsteler Ratsherrn Martin Porth (CDU) und der Verwaltung stieß die Idee auf offene Ohren. Bürgermeister André Wiese (CDU) begrüßt das Engagement und die Bereitschaft der Bürger, konkret Verantwortung für ihr Wohnumfeld zu übernehmen. Der Bauhof der Stadt hat jetzt in der Straße fünf 50 cm hohe Pflanzkübel mit einem Durchmesser von 1,20 m aufgestellt. Sechs Anwohner haben die Patenschaft für die Kübel übernommen. Wiese ließ es sich nicht nehmen, den Bürgern für die Erstbepflanzung eine bunte Auswahl an Frühlingsblumen vorbeizubringen. "So wird die Verkehrsberuhigung mit der Verschönerung der öffentlichen Straße optimal verbunden. Diese Patenschaft ist ein gutes Beispiel, um den Pflegestand von öffentlichen Grünanlagen in Winsen zu verbessern", lobt der Bürgermeister.
Andere Bürger können sich ebenfalls dazu entschließen, die Pflege für einen Baum in ihrer Nachbarschaft, für einen Pflanzkübel oder für einen Spielplatz zu übernehmen. So können sie dazu beitragen, dass die Luhestadt bunter und schöner wird.
Mehr Infos zu einer Patenschaft erteilt das Grünflächenamt unter Tel. 04171 - 657223.