Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bauanfrage zurückgestellt

Auf dem Gelände des ehemaligen Autohauses ist noch immer ein Supermarkt in Planung
thl. Winsen. Es tut sich was im Bereich des ehemaligen Opel Rüdiger-Autohauses an der Hamburger Straße. Der Verwaltungsausschuss der Stadt hat jetzt einen Aufstellungsbeschluss für den dortigen Bebauungsplan beschlossen, ein Baugesuch allerdings zurückgestellt. Grund: Die verkehrliche Situation in dem Gebiet soll grundlegend neu geordnet werden.
Ein Investor hatte bei der Stadt angefragt, weil er auf dem Grundstück "Am krummen Deich" 14 bis 20, das rückwärtig zum Autohaus liegt, den Bau mehrerer Geschosswohnungen plant. Insgesamt sollen dort bis zu 80 Wohneinheiten entstehen. Grundsätzlich ist die Politik nicht abgeneigt.
Das Problem ist allerdings, dass nach wie vor auf dem Gelände des ehemaligen Autohauses ein Supermarkt geplant wird. Sollte dieser kommen, erhöht sich laut Fachleuten das Fahrzeugaufkommen auf über 1.000 Kfz pro Stunde - zuviel für den Bereich. Von daher soll nun eine Gesamtlösung gefunden werden. Wie diese aussehen könnte, ist allerdings noch völlig unklar.