Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Begegnung auf Augenhöhe

Arbeitgeber und Pädagogen im Dialog
thl. Winsen. Unter dem Motto "Schule und Wirtschaft - eine Begegnung auf Augenhöhe" hatte der Arbeitskreis "Schulewirtschaft" des Arbeitgeberverbandes Lüneburg jetzt Lehrer von weiterführenden Schulen im gesamten Landkreis Harburg zu einer Betriebsbesichtigung der Firma Feldbinder Spezialfahrzeugwerke in Winsen eingeladen. Gut ein Dutzend Pädagogen waren der Einladung gefolgt.
Ihnen wurde zunächst in einem Rundgang durch die Firmenhallen das Unternehmen und dessen Geschichte vorgestellt. Anschließend ging es in einer Diskussionsrunde um das Thema Ausbildung. Dabei wurde klar, dass der allgemeine Trend auf dem Ausbildungsmarkt weg von gewerblichen Berufen hin zu den kaufmännischen geht.
„Ziel des Arbeitskreises ist, durch die Vernetzung von Lehrern und Unternehmen, die Berufsorientierung und damit die Ausbildungsfähigkeit junger Menschen zu fördern“ erklärt Renate Peters, Bereichsleiterin "Schulewirtschaft" beim Arbeitgeberverband. Deswegen gehören zum Programm des Arbeitskreises Betriebsbesichtigungen, Kooperationen, Lehrerbetriebspraktika, Mentorenprogramme oder Lehrerfortbildungen. Durch die Betriebserkundungen lernen die Pädagogen die Vielfalt der Berufe kennen und knüpfen Kontakte zu Personalverantwortlichen in den Firmen. „Ich kenne einige Beispiele von Schülern mit schlechten Zeugnissen, die durch die Vermittlung ihrer Lehrer bei einem der Arbeitskreistreffen zunächst an einen Praktikums- und im Anschluss daran an einen Ausbildungsplatz kamen“ berichtet Peters und fügt hinzu: „Letztendlich haben die Schulen und die Unternehmen das gleiche Ziel: junge Menschen so gut auszubilden, dass sie mit Engagement und Freude in den Beruf einsteigen“.