Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Freies WLAN für alle - Steller CDU bringt entsprechenden Antrag ein

Jannik Stuhr (Foto: Stuhr)
thl. Stelle. Die CDU-Fraktion im Rat der Gemeinde Stelle hat jetzt einen Antrag eingereicht, der die Gemeindeverwaltung damit beauftragt, ein Konzept für ein flächendeckendes öffentliches WLAN-Netz zu erarbeiten. Bis zum Jahr 2019 soll dieses komplett realisiert werden, das Fundament dafür soll schon im Haushalt 2018 gelegt werden.
"Bevor wir ein Konzept für Stelle 2030 erarbeiten, sollten wir doch im Jahr 2017 ankommen", so CDU-Ratsmitglied Jannik Stuhr. Die Digitalisierung biete für den stationären Einzelhandel große Chancen. Um diese nutzen zu können brauche er und seine Kunden eine stabile Internetverbindung.
"Die öffentliche Förderung des Aufbaus und Betriebs von freien WLAN-Netzen liegt im gemeinschaftlichen Interesse", so Stuhr weiter. "Öffentliche WLAN-Infrastrukturen mit barrierefreien, einfachen Zugängen zu Informationen sind förderwürdig, weil sie das Gemeinwohl mehren." Nur solche kostenfrei nutzbaren WLAN-Netze ohne aufwendiges Anmeldeverfahren seien auch mit geringem Einkommen zugänglich. Neben dem allgemein bekannten touristischen und damit wirtschaftlichem Mehrwert für das Steller Gewerbe biete sich so u.a. für Flüchtlinge und sozial benachteiligte Personen die Chance zur digitalen Teilhabe. Freies WLAN im Wartebereich von Ämtern könne z.B. helfen, um sich zu informieren und so behördliche Prozessabläufe zu verbessern.
• Der Antrag wird voraussichtlich in der nächsten Sitzung des Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschusses behandelt.