Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ist Eckhard Rohde als Winsener Ratsherr noch tragbar?

Eckhard Rohde (CDU) (Foto: archiv)
thl. Winsen. "Man kennt das aus diesen Berichten aus Beirut, wenn dort Demonstrationen sind. Dieses Geschreie und dieses Auftreten haben wir hier auf dem Spielplatz auch." Dieses Zitat von CDU-Ratsherr Eckhard Rohde erschüttert die Luhestadt. "Los gelassen" hat Rohde den Satz in einem Interview des NDR-Fernsehen zum Thema Lärmschutzwand auf dem Spielplatz an der Albert-Schweitzer-Straße, als er aus seiner Sicht die dortigen angeblichen Zustände beschreiben sollte.
In der Öffentlichkeit und der Politik kam dieser Vergleich gar nicht gut an. Kein Wunder: Beirut steht für Krieg, Leid, Unterdrückung und tausende Tote. "So eine verbale Entgleisung darf sich ein Ratsherr nicht leisten. Der ist in seinem Amt nicht mehr tragbar", meinen zahlreiche Facebook-User. Und auch innerhalb der CDU ist man "not amused" über Rohde's Äußerung. "Es ist peinlich, mit so einem Mann in einer Partei zu sein", so ein Funktionär der Christdemokraten.