Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Keine Chance für Aldi

Auch diese Filiale am Altstadtring soll erweitert werden
thl. Winsen. Den Wunsch des Unternehmens Aldi, seine drei Discounter im Winsener Stadtgebiet weiter ausbauen zu können, hat der Planungsausschuss der Stadt erst einmal auf Eis gelegt.
Hintergrund: Ein in Auftrag gegebenes Gutachten besagt, dass im Falle einer Erweiterung der Verkaufsflächen auf jeweils 1.100 Quadratmeter im Innenstadtbereich der Umsatz für Lebensmittel und Reformwaren um 5,5 Prozent sowie für Elektronik und Unterhaltungselektronik um 4,4 Prozent wegbrechen. Zwar empfahlen die Gutachter, die Realisierung des Vorhabens zu ermöglichen, da "keine Umsatzverluste im abwägungsrelevanten Umfang für einen planerisch zu schützenden Standort zu erwarten sind". Doch die Politiker wollten so weit nicht gehen. Die Verringerung der Kaufkraft sei gerade für die kleinen Händler erheblich, hieß es. Man wolle zunächst, wie auch von der Verwaltung vorgeschlagen, ein gesamtstädtisches Einzelhandelskonzept abwarten, das jetzt erstellt werden soll.