Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kommt die sechste Grundschule?

Die Alte Stadtschule ist bereits vierzügig, in einem Jahrgang sogar fünfzügig

Politik beauftragt Stadt, Gespräche mit Landesschulbehörde zu führen

thl. Winsen. Bekommt Winsen tatsächlich eine weitere Grundschule? Mit einem Beschluss des Verwaltungsausschusses (VA) haben jetzt entsprechende Überlegungen begonnen.
Wie das WOCHENBLATT berichtete, hatte die Stadtverwaltung die Idee mit einer Vorlage angestoßen, in der die gegenwärtige Situation, die perspektivische Entwicklung und mögliche Handlungsoptionen dargestellt sind.
Hintergrund: Die jetzigen fünf Grundschulen im Stadtgebiet und in den Ortsteilen platzen aus allen Nähten. Teilweise sind die einzelnen Jahrgänge bereits fünfzügig, was jedoch nach Angaben der Stadt eine Ausnahme bleiben soll. Dennoch: Die Entwicklung der Gesamtschülerzahlen ist in der Stadt Winsen nach wie vor positiv und steigt weiter. Dieser Trend, der in anderen Kommunen anderer Landkreise durchaus nicht selbstverständlich ist, hält mittlerweile gut vier Jahre an und ist unter anderem Folge der stetig ausgewiesenen Baugebiete.
Deshalb hat die Politik die Winsener Verwaltung jetzt zunächst beauftragt, das vorhandene Daten- und Zahlenmaterial näher zu analysieren und orientierende Gespräche mit der Landesschulbehörde aufzunehmen. Anschließend wolle man dann weiter beraten.