Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kreisel soll schöner werden - Verwaltungsausschuss genehmigt die Umgestaltung der Winsener Ortseinfahrt an der Lüneburger Straße

Zur Zeit wirkt die Bepflanzung auf dem Innenkreisel nicht gerade schön (Foto: thl)
thl. Winsen. Der Kreisel an der Ecke Lüneburger Straße/Osttangente ist alles andere als ein Blickfang. Hoch wucherndes Gras lässt den Platz ungepflegt wirken. Doch das soll sich jetzt ändern.
Der Einfahrtsbereich von Winsen soll schöner werden. Der Verwaltungsausschuss (VA) votierte für die Umgestaltung des Kreisels. Er soll die Form eines Kegelstumpfes erhalten. Durch Granitpflaster und eine Gräser-betonte Präriestaudenpflanzung bekommt er klare, prägnante Strukturen. Dafür nimmt die Stadt rund 40.000 Euro in die Hand. Hinzu komme jährliche Pflegekosten von etwa 1.000 Euro jährlich.
Später kann der Kreisverkehr in der Mitte mit einer Skulptur nachgerüstet werden, wenn sich dafür Sponsoren gefunden haben.
Ein Planbüro hatte den Ausschussmitgliedern insgesamt drei Varianten vorgestellt, von denen die jetzt genehmigte die günstigste Lösung war. Wann die Arbeiten beginnen, ist derzeit noch unklar.