Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mehr Betten für Touristen in der Winsener Innenstadt?

Ein Teil dieser Parkplätze würde bei der geplanten Erweiterung des "Hotel am Schlossplatz" wegfallen (Foto: thl)

Verwaltungsausschuss muss über geplante Hotelerweiterung beraten

thl. Winsen. Wird das „Hotel am Schlossplatz“ vergrößert? Wie das WOCHENBLATT aus gewöhnlich gut unterrichteter Quelle erfuhr, beschäftigt sich der nicht-öffentliche Verwaltungsausschuss in seiner Sitzung am morgigen Donnerstag, 23. März, mit einer Bauvoranfrage des Eigentümers des Gebäudes in der Rathausstraße.
In der Vorlage heißt es u.a., dass nach der Schließung des Hotels Storchennest in Winsen Fremdenzimmer fehlen. Deswegen soll das „Hotel am Schlossplatz“ vergrößert werden, um die Zahl der jetzt 31 Betten zu verdoppeln. Zudem soll der Saal von jetzt 60 auf knapp 140 Quadratmeter vergrößert werden, um mehr Platz für Veranstaltungen zu schaffen. Der Eigentümer will mehrere Millionen Euro in das Projekt investieren.
Ein Problem könnte dabei allerdings sein, dass der Investor von der Stadt gut 140 Quadratmeter Fläche kaufen will, um seine Pläne zu realisieren. Auf dieser Fläche befinden sich allerdings Parkplätze, die im Innenstadtbereich sowieso rar sind. Trotzdem befürwortet die Verwaltung nach WOCHENBLATT-Informationen die Baupläne.