Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Stolz auf die Ehrenamtlichen"

André Wiese lobt das ehrenamtliche Engagement vieler Winsener
thl. Winsen. Ein dickes Dankeschön spricht Winsens Bürgermeister André Wiese (CDU) in seinem Jahresrückblick für 2013 allen Ehrenamtlichen und Freiwilligen aus, die sich in der Stadt engagieren: "Ihr unbezahltes und zugleich unbezahlbares Engagement ist Ausdruck von Verantwortungsbereitschaft und Gemeinsinn. Ich bin stolz, dass es in diesem Sinne in Winsen ganz viele Bürger gibt." Die Stadt danke jährlich einigen Ehrenamtlichen für ihr Wirken mit der Verleihung des Luhekiesels. Diesen haben im vergangenen Jahr Helmut Büttner, Martin Teske und Jürgen Vanheiden sowie die Eheleute Gisela und Dieter Kühl bekommen.
"Den engagierten Winsenern haben wir es auch zu verdanken, dass wir die Stadtwette gegen den NDR deutlich gewonnen haben", erinnert Wiese. "Sie haben einen schönen Beweis geliefert, dass man in unserer Kleinstadt etwas auf die Beine stellen kann."
Weitere Themen in Wieses Jahresrückblick sind u.a.:
- Finanzen: Es wurden 10,1 Millionen Euro investiert, die alle aus liquiden Mitteln stammten. Der Großteil davon floss in städtische Bauten, u.a. in den Neubau einer Mensa an der Alten Stadtschule. Die Verschuldung konnte von 9,2 Mio. auf 7,9 Mio. Euro gesenkt werden.
- Bauleitplanung: Mit der Verabschiedung des Bebauungsplanes Winsener Wiesen-Süd eine Grundlage für stadtnahes Wohnen geschaffen worden. Fertig geworden sind darüber hinaus die Bauleitpläne für die Errichtung von Jahrgangshäusern an der IGS Roydorf, die Erstellung einer 3,2 Megawatt-Freiland-Fotovoltaikanlage und die Umsiedlung des Rewe-Marktes an der Luhdorfer Straße. Begonnen haben hingegen die Planungen für ein Parkhaus am Bahnhof, die Erweiterung des Gewerbegebiet Luhdorf und den Bau eines Feuerwehrhauses mit angrenzendem Wohnen in Stöckte.
- Tempolimit und Durchfahrtsverbot: Nicht entscheidend vorangekommen sind die Bemühungen um eine Verkehrsentlastung der Ortsteile Luhdorf und Pattensen. Der Rechtsstreit mit dem Land ist derzeit beim Oberverwaltungsgericht anhängig.
- Soziale Stadt: Im Sanierungsgebiet Albert-Schweitzer-Viertel läuft derzeit die verkehrsberuhigende Umgestaltung der Straße. Arbeiten an den Häusern können aufgrund der Insolvenz des Eigentümers nicht durchgeführt oder angeordnet werden.
- Wochenmarkt: Der Markt wurde auf Anregung der Beschicker dauerhaft vom Schlossplatz in die Rathausstraße verlegt.
- Feierlichkeiten: In Winsen wurden viele Feste und Jubiläen gefeiert, z.B. Fest der Nationen, 100 Jahre Feuerwehr Roydorf, 150 Jahre Feuerwehr Winsen, 40 Jahre Jugendzentrum, zehn Jahre Gründerzentrum.