Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Verliert die Stadt Winsen ihr Gesicht?

Das Gebäude, in dem "Street One" ansässig ist, soll abgerissen werden
thl. Winsen. Wenn sich der Verwaltungsausschuss der Stadt Winsen am Donnerstag, 18. April, zu seiner nächsten Sitzung trifft, müssen die Politiker über ein brisantes Thema entscheiden: Der Antrag auf Entlassung aus der Erhaltungssatzung für das Wohn- und Geschäftshaus Rathausstraße 16. Begründung: Das über drei Jahrzehnte alte Gebäude müsse aufwändig saniert werden. Dies würde teurer werden, als ein Neubau an gleicher Stelle. Besonders brisant: Eigentümer des Gebäudes ist ein Ratsmitglied.
Es ist mittlerweile das siebte alte, stadtbildprägende Gebäude innerhalb der vergangenen fünf Jahre, das abgerissen werden soll. Ein weiteres ist in Planung. Kritiker befürchten, dass dadurch die Stadt nach und nach ihr Gesicht verlieren wird. "Da nützt es auch nichts, wenn sich der Neubau dem Erscheinungsbild der anderen Gebäude anpasst. Neu ist eben nicht alt", so ein Politiker.