Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Vorreiter für die Region"

Präsentieren stolz die Auszeichnung: Winsens Bürgermeister André Wiese und Silke Schauer von der Hausverwaltung Vollbrecht
ce. Winsen. "Bei dieser Auszeichnung, die sonst insbesondere an Neubauprojekte geht, ist Winsen einmal Vorreiter für die Region." Das sagte Bürgermeister André Wiese jetzt bei einer Feierstunde im Winsener Rathaus. Anlass war die Verleihung des Qualitätssiegels für sicheres Wohnen des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration an das Wohnhochhaus am Winsener Europaring 18 - 20. Entgegengenommen hatte die Auszeichnung die Hausverwaltung Vollbrecht als Stellvertreter für die Eigentümergemeinschaft des Gebäudekomplexes und desses Bewohner.
Prämiert werden mit dem Siegel Wohnobjekte, die eine hohe Lebensqualität besitzen, deren Bewohner sich aktiv in ihrem sozialen Umfeld einsetzen und bei denen auch die Sicherheit groß geschrieben wird.
"In diesem Bereich leben sehr engagierte und wehrhafte Bürger", spielte André Wiese unter anderem auf die Interessengemeinschaften Altlast Eppen und Schienenverkehr, zu denen sich Bewohner des Europarings in der Vergangenheit zusammengeschlossen hatten. Frank Freienberg, Leiter des Polizeikommissariates Winsen, zeigte sich beeindruckt, dass sich Bewohner, Hausverwaltung und Stadt bei auftauchenden (Sicherheits-)Problemen, "stark mit einbringen", um gemeinsam eine praktikable Lösung zu finden. Viel Lob gab es auch für die vielfältigen Ideen von Bewohnern und Eigentümern bei der Gestaltung der Außenanlagen und bei der Pflege der Gemeinschaft durch Wohnanlagen-Feste.
Demnächst vor Ort geplant ist ein Sicherheits-Aktionstag, bei dem die Polizei Präventionsmaßnahmen vorführt und den die Stadt finanziell unterstützt.
"Die Auszeichnung und die geplanten Aktivitäten sind ein toller Ansporn für uns, den eingeschlagenen Weg weiterzuverfolgen", sprach Silke Schauer von der Hausverwaltung allen Beteiligten aus dem Herzen.