Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wird auch Parksituation verbessert? Salzhäuser Gemeinderat stimmt Erweiterungsplänen von Aldi zu

Ein erster Planentwurf: So könnte der neue Parkplatz am Salzhäuser Friedhof aussehen, den dessen Besucher und die Aldi-Kunden nutzen (Foto: Planungsbüro Patt)
ce. Salzhausen. Der Aldi-Markt an der Straße "Alte Baumschule" in Salzhausen soll sich erweitern und seine Verkaufsfläche um rund 300 Quadratmeter ausbauen dürfen. Entsprechenden Planungen des Unternehmens stimmte der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung zu und fasste einen Satzungsbeschluss. Der Erweiterungsbau ist in Richtung Süden vorgesehen und soll die Lücke zwischen dem bestehenden Markt-Gebäude und den Parkplätzen schließen.
Durch die Marktvergrößerung erforderliche zusätzlichen Stellflächen für die Kunden-Pkw könnten auf dem Parkplatz des nahegelegenen Friedhofes geschaffen werden. Eine Möglichkeit zur Umsetzung des Vorhabens hatte das Lüneburger Planungsbüro Patt bereits in der vorangegangenen Sitzung des Hochbau- und Planungsausschusses vorgestellt. Demnach könnte der Erdwall, der derzeit den Friedhofsparkplatz von der Straße trennt, abgetragen und die dadurch entstehende Freifläche mit Bäumen und Büschen und einem wasserdurchlässigen Pflaster versehen werden. Auf diese Weise wäre die Schaffung von 14 Parkplätzen möglich. Die Gesamtkosten würden sich auf etwa 112.000 Euro belaufen.
Die Gemeinde und die St. Johannis-Kirchengemeinde, die Eigentümer des Friedhofs-Areals sind und sich schon länger eine Verbesserung der dortigen Parkplatz-Situation wünschen, wollen sich bis Anfang nächsten Jahres mit dem Investor für den Aldi-Ausbau über das weitere Vorgehen in dieser Frage abstimmen.