Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wird Winsen eine Studentenstadt?

Auf diesem Areal ist das Innovationszentrum geplant
thl. Winsen. Zieht die Leuphana-Universität Lüneburg mit vier Fakultäten nach Winsen und macht die Luhestadt zu einer Studentenmetropole? Die Chance dafür ist groß - wenn die Politik mitspielt. Denn die Sparkasse Harburg-Buxtehude und die Albrecht Vermögensverwaltung (AVW) wollen zusammen mit der Wirtschaftsförderung Landkreis Harburg (WLH) auf dem letzten freien Grundstück im Luhe Park - neben dem Toyota-Autohaus Böger - ein Innovationszentrum errichten. Die Pläne wurden kürzlich im vertraulichen Teil des Fachausschusses vorgestellt.
Der ursprüngliche Plan, dort ein Bowlingcenter oder ähnliches zu errichten, rechne sich nicht, hieß es seitens der Eigentümer. Deshalb habe man sich jetzt anderweitig orientiert.
Ob auch das Innovationszentrum so wie die geplante Freizeiteinrichtung ein Luftschloss bleibt, ist derzeit noch unklar. Die Eigentümer wiesen darauf hin, dass sich der Bau nur unter Ausnutzung von EU-Fördermitteln rechne. Diese müssten aber bis spätestens Anfang September beantragt werden. Das eigentliche Problem: Die Politiker waren der Idee gegenüber zwar nicht abgeneigt, wollen das Thema aber zunächst in den Fraktionen beraten. Und jetzt ist erst einmal Sommerpause.