Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zoff um Antrag - Grüne/Linke üben Kritik an Verwaltung

Dr. Erhard Schäfer (Foto: archiv)
thl. Winsen. Vor dem morgigen Planungsausschuss (18 Uhr im Marstall) gibt es dicke Luft zwischen der Gruppe Grüne/Linke und der Verwaltung. Grund ist ein Antrag der Gruppe zum Bauvorhaben Deichstraße/Luhestraße, den die Verwaltung offenbar eigenmächtig als Anfrage umfunktioniert hat. Das will Antragsteller Dr. Erhard Schäfer sich nicht gefallen lassen. „Ihnen wie uns ist der Unterschied zwischen einer Anfrage und einem Antrag bekannt. Wir haben nicht versehentlich sondern bewusst die Antragsform gewählt und sind der Auffassung, dass die Verwaltung nicht das Recht hat, daraus eigenhändig und ohne Rücksprache eine Anfrage zu machen“, sagt er in Richtung Bürgermeister André Wiese (CDU). „Ich lasse offen, ob es sich dabei um ein Versehen oder Absicht handelt.“ Fakt sei aber, dass er die Verwaltung auffordere den Antrag, der fristgerecht eingegangen sei, auch als solchen auf die Tagesordnung zu nehmen.
Aufgrund der zahlreichen Bürgerproteste gegen das Bauvorhaben, den sogenannten „Betonklotz“ (das WOCHENBLATT berichtete), will die Gruppe eine Vorstellung des Projektes präsentiert wissen.